2018: „Immer wieder Sumamith“

„Immer wieder Sulamith – Neusalomonische Lieder“. Buchprojekt, Texte von Frieder Döring, Bild-Collagen von Ursula Groten:
„Sulamith – die Braut aus dem berühmten ‘Hohen Lied’, das dem König Salomon zugeschrieben wird. Die Hymne auf die Liebe lässt den Leser nicht unberührt, so auch Frieder Döring und Ursula Groten nicht, die aber über das bloße Konsumieren hinausgehen und in diesem Büchlein jene alttestamentarische Gestalt in Wort und Bild im neuen, modernen Licht erscheinen lassen…“ (Auszug aus dem Klappentext zum Buch von Bert Brune).

Das Buch „Immer wieder Sulamith – Neusalomonische Lieder“ ist erhältlich beim Autor Dr. Frieder Döring (frieder.doering@freenet.de) oder beim Verlag unter www.rr-verlag.de.

2018: Schmerz - KreuzWeg

In der Auseinandersetzung mit dem Thema „Schmerz“ entstand ein neunteiliger Bilderzyklus, der am Karfreitag 2018 in der katholischen Pfarrkirche Morsbach-Holpe zusammen mit vom Autor Ulrich E. Hein geschriebenen Meditationstexten und ausgewählter Orgel- sowie Chormusik, gestaltet und geleitet von Dr. Dirk van Betteray und begleitet vom katholischen Kirchenchor Holpe, präsentiert wurde (Presseartikel „Im Angesicht des Leidens“, 3.4.2018).

2016: Ankommen mal drei

Live-Event: „Ankommen mal drei“: Spontane Malerei zusammen mit Literatur und Musik, Evangelische Kirche Waldbröl, Texte aus der Schreibwerkstatt von Ulrich E. Hein, Orgelmusik: Dirk van Betteray (Presseartikel „Ankommen mal drei“, 14.12.2016).